Welche Kennzahlen sind für die betriebliche Gesundheitsvorsorge die richtigen?

Um das Thema Gesundheit über die betriebliche Gesundheitsvorsorge im betrieblichen Alltag nachhaltig zu etablieren, ist es notwendig die Kennzahlen für den Erfolgsnachweis zu Beginn des Prozesses auszuarbeiten. Diese bilden die Eckpfeiler für den Erfolg Ihrer Gesundheitsmaßnahmen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Kennzahlen für Ihren Return on Investment so vielfältig wie die Aufgaben in Ihrem Unternehmen sein können. Zum Beispiel ist es einem Betrieb mit einem hohen Anteil an körperlicher Arbeit sinnvoller darauf zu schauen, wie sich die durchschnittliche Muskelmasse der Mitarbeitenden im Projektzeitraum entwickelt. Das macht deutlich, dass der Aufwand, wie die Kennzahlen bestimmt werden, unterschiedlich groß ausfällt.

 

work-fitter-hannover-services-3-min
Entspannung mit der Familie

Im Idealfall werden die Kennzahlen bereits routinemäßig im Unternehmen erfasst und sind gut dokumentiert. Sind die Kennzahlen für die betriebliche Gesundheitsförderung einmal erfasst, lässt sich mit deren Hilfe eine Aussage treffen, wie erfolgreich die durchgeführten Fitness-Maßnahmen im Lauf des Projektzeitraums sind. Gleichzeitig können die laufenden Rückmeldungen der Mitarbeitenden weiterhin in die einzelnen Maßnahmen einfließen und die im Vorfeld definierten Kennzahlen und Ziele lassen sich anpassen.

Diese Rückmeldeschleifen helfen Ihnen, das bestmögliche Ergebnis mit Ihren betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen zu erreichen. Die regelmäßige Kontrolle ist der Schlüssel zum Erfolg und sollte in den Planungen gleich berücksichtigt werden. Ihr Unternehmen wird auf vielen Ebenen davon profitieren.

Gefällt Ihnen unser Artikel?

Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Linkdin
Share on Pinterest
Andreas Heine

Andreas Heine

Gründer WORK FITTER!, Trainer und Ihr Experte für Betriebliche Gesundheitsföderung.

Kontakt